Monat: Dezember 2021

Holz und Raumluft

Oberthulba, 22.11.2021 – Menschen umgeben sich seit Jahrhunderten mit Holz und fühlen sich in der Gegenwart von Holz sehr wohl. Folgender Beitrag klärt wichtige Fragen, beleuchtet zentrale Aspekte und liefert Fakten zum Thema Holz und Raumluft.

Wie wirkt sich Holz auf die Gesundheit aus?

Angesichts zunehmender Allergien und erhöhter Sensibilität kommt immer wieder die Frage auf, ob sich Holzgeruch positiv oder negativ auf die Gesundheit auswirkt. Während die Wissenschaft mit Studien keine Beeinträchtigung feststellen kann, legen Richtwerte des Umweltbundesamtes den Eindruck nahe, Holz könnte dem Körper schon in geringen Mengen schaden. Das verunsichert manche Menschen.

Forschung, Wissenschaft und Therapie befassen sich mit Holz

Die meisten Menschen empfinden Holz und dessen Geruch angenehm – vor allem Kiefernholz und Zirbelholz. Eine Studie des JOANNEUM RESEARCH (https://www.joanneum.at/) mit Hauptsitz in Graz untersuchte 2002 die Auswirkungen eines Zirbenholzumfeldes auf Kreislauf, Blutdruck, Schlafrhythmus, Konzentrationsfähigkeit, Wohlbefinden und vegetative Regulation. Den Endbericht mit Stand Oktober 2003 können Sie hier nachlesen: http://www.tomasoethof.com/de/Wohlbefinden_Endbericht.pdf.

Zedernholz, Myrrheholz und Sandelholz werden bei Kuren und Therapien eingesetzt. Für uns überwiegen die positiven Effekte von Holz. Dennoch haben wir auch im Blick, dass es Menschen gibt, die auf kleinste Mengen verschiedener Stoffe reagieren. Für ihre Gesundheit ist es wichtig, alle relevanten Quellen von Emissionen zu kennen und auszuwerten. Auch hier stehen wir mit unserem Knowhow zur Seite.

Jenseits der Emotionen gibt es auch Fakten

Angesichts zunehmender Allergien und erhöhter Sensibilität verstehen wir, dass dieser Holzgeruch bei einige Menschen auch Fragen aufwirft. Sie sind verunsichert, wenn sie von Emissionen, Terpenen, Aldehyden, Carbonsäuren oder von NIK-Werten und MAK-Werten hören. Wenn Michael Eyrich-Halbig, der bei uns für den Neubau zuständig ist, auf den Holzgeruch angesprochen wird und die sachlichen Hintergründe erklärt, verliert das Thema Raumluft schnell seine Emotionalität und Fakten treten in den Vordergrund.


Tatsächlich klafft zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den festgelegten Grenzwerten und Richtwerten für flüchtige organische Verbindungen, die sogenannten VOCs, eine Lücke. Während die Wissenschaft laufend mit neuen Studien nachweist, dass sich Holzgeruch nicht negativ auf die Gesundheit auswirkt, legen Richtwerte des Umweltbundesamtes den Eindruck nahe, Holz könnte dem Körper schon in geringen Mengen schaden. In der Praxis stellen wir immer wieder fest, dass Prüfverfahren und Messverfahren häufig Schwierigkeiten haben, wenn es um natürliche Stoffe und Prozesse geht. Denn bei den Richtwerten wird nicht zwischen natürlichen VOCs und VOCs aus industriell gefertigten Produkten unterschieden.

Emissionen finden wir immer und überall


Ein Experiment an der Technischen Universität Wien macht dieses Problem deutlich: Die Wissenschaftler haben gemessen, dass das Schälen einer Orange mehr VOC-Emissionen freisetzt als die OSB-Platten in einem 30 Quadratmeter großen Raum. Ist die mit Orangenduft durchzogene Raumluft eine Gefahr für einen gesunden Menschen? Das Gegenteil ist eher der Fall. Und das ist auch unsere Erfahrung mit Holz. Beispielsweise empfinden die meisten Menschen Kiefernholz und Zirbelholz als angenehm. Seit vielen Jahren erforschen Wissenschaftler:innen rund um die Welt die Wirkung von Wald und Waldgeruch auf das Immunsystem, auf die Abwehr von Krebszellen und vielen weiteren gesundheitlichen Aspekten. Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links: http://www.landscapeandhealth.at/

Wir lieben Holz

Wir von Holzbau Eyrich-Halbig lieben unseren Baustoff. Er ist natürlich, hat sich über Jahrhunderte bewährt und wie beziehen ihn sogar aus der Region – ohne lange Transportwege. Holz ist ökologisch, nachhaltig und umweltverträglich – ob als Baum, als Balken oder Brett. Holz ist unsere Leidenschaft und die teilen wir mit unseren Baufamilien. Sie berichten uns immer wieder, wie sie sich über den leichten Holzduft und die wohlige Atmosphäre in ihrem Haus von HOLZBAU-EYRICH freuen. Wenn Sie Fragen zum Baustoff Holz haben, sprechen Sie uns an.

– – –

Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Inhalte und Fotos der Broschüre in diesem Beitrag: „Kann Natur denn schädlich sein?“: Holzbau Deutschland – Institut e.V.

Baufinanzierung | Webinar am 18. Dezember 2021

Holen Sie sich kompakte Fachinfos aus erster Hand rund um das Thema BAUFINANZIERUNG und stellen Sie uns Ihre Fragen.

Samstag, 18. Dezember 2021
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ihr Referent:
Caspar Schmitz

Ihr Betreuer:
André Dietz

Das Webinar ist ein kostenfreier Service von EYRICH-HALBIG HOLZBAU. Melden Sie sich jetzt an und reservieren Sie Ihren Platz, das Platzangebot ist limitiert. Das Webinar findet als Zoom-Meeting statt. Wir freuen uns auf Sie am Samstag, den 18. Dezember um 10:00 Uhr!

Ihre Routenplanung mit Google Maps

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Eyrich-Halbig Holzbau GmbH
Schlimpfhofer Straße 4
97723 Oberthulba

Anmeldeschluss: Freitag, 17. Dezember 2021, 16:00 Uhr


    Meine Anmeldung zum Webinar BAUFINANZIERUNG am 18. Dezember 2021

    Die Anmeldung ist verbindlich und höchstpersönlich. Es gilt das Windhundverfahren.

    Wir würden gerne wissen (freiwillig)

    Ich plane aktuell ein BauvorhabenIch will mich vor der Bauplanung über alle wichtigen Themen informierenIch bin bereits mitten in der BauphaseIch habe bereits mit EYRICH-HALBIG HOLZBAU gebaut

    WICHTIG! Ihre Anmeldung wird nur versendet, wenn Sie bei Zustimmung den HAKEN SETZEN. Vielen Dank.

    Meine Zustimmung