Neues Leben im Fachwerkhaus

Eine junge Familie packt an und modernisiert mit viel Eigenleistung und Idealismus ein altes Fachwerkhaus.

Das Fachwerkhaus aus soliden Eichenbalken war ursprünglich ein Bauernhaus mit einer Mühle. Im Dachgeschoss lagerte das Getreide. Das Dach war natürlich komplett ohne Isolierung. Als sich der Nachwuchs ankündigte, beschloss die junge Familie, hier sesshaft zu werden.

Eines war dem jungen Paar klar: man muss Idealist sein, dass man keinen Neubau errichtet, sondern ein altes Haus aufbaut und ausbaut.

Die Baufamilie entschied sich für EYRICH-HALBIG HOLZBAU. Der Betrieb ist ortsansäßig, die Beratung, die Planung und der Preis haben gepasst. Die Grundzüge der Planung hatte die Baufamilie gelegt, von EYRICH-HALBIG HOLZBAU kam die Idee, den Kniestock um 60 cm anzuheben. Dadurch entstand ein neuer schönen Wohnraum.

Was sagen die jungen Leute über die Bauphase?

  • Der Weg von unserer Idee bis zum fertigen Konzept war sehr gelungen.”
  • Die Bauphase war sehr anstrengend, weil wir viel selber gemacht haben.”
  • Zu sehen, wie sich alles entwickelt während der Bauphase, das war bemerkenswert.”
  • Ja, wir würden unser Bauvorhaben wieder genauso angehen.”

Wie ist das Lebensgefühl heute?

  • Unser Dachgeschoss ist wahnsinnig gut isoliert.”
  • Wir nutzen das Dachgeschoss als Wohnraum. Die Freiluft nach oben ist wunderbar. In der Früh weckt uns die Sonne. Abends sehen wir, wie die Sonne untergeht. Wir genießen den Blick in unseren Garten durch das große Fenster.”